Naturschutz und Modellflug

Hobby im Einklang mit der Natur

Die Modellflieger in unserem Verein erfreuen sich an einem Hobby was draußen in der Natur stattfindet. Für uns versteht es sich daher von selbst, aktiv für den Natur- und Umweltschutz am Niederrhein einzutreten. Das Modellfluggelände trägt zum Erhalt der Artenvielfalt bei, es bietet Habitate für schutzbedürftige Tierarten.

Landeerlaubnis: Auch Wildbienen starten und landen!

Viele Wildbienen fühlen sich auf unserem Modellflugplatz heimisch. Das 2020 begonnene Projekt zum Schutz von Insekten und Wildbienen ist gut gestartet, wir haben auf unserem Gelände eine große blütenreiche Fläche geschaffen. Insgesamt rund 1.500 Quadratmeter, auf denen Wildbienen einen idealen Lebensraum erhalten.

Gemeinsam im Aufwind

Beim kreisen mit dem Modellsegelflugzeug in der Thermik kommen häufig Greifvögel und fliegen ebenfalls in die Thermikblase ein. Irritationen der Vögel sind in der Regel nicht zu beobachten. Faszinierend ist es, wenn der Greifvogel mit wenigen kreisen erheblich mehr höhe gewinnt als das Modellsegelflugzeug.

Auch wenn kreisende Greifvögel ein vertrautes Bild für uns Modellflieger sind, erbeuten Sie ihre Nahrung nicht nur im Flug. Deutlich energiesparender ist die so genannte Ansitzjagd. Dabei sitzen die Vögel auf Bäumen oder Weidepfosten und warten geduldig, bis sie Beute erspähen. In ausgedehnten Ackerfluren herrscht häufig ein Mangel an geeigneten Ansitzwarten, deshalb haben wir welche gebaut und auf unserem Gelände aufgestellt.